Vereinsgeschichte

2017 Die Schützenversammlung hat beschlossen, das das 325. jährige Vereinsjubiläum 2019 gefeiert wir. Es wird am traditionalen Schützenfest Wochenende am Freitag mit einen Kaiserschießen begonnen.

2016 Das Bundesschützenfest des Sauerländerschützenbundes fand im Heilbad Bad Westernkotten  statt.

2013 Die Kreisdeligiertenversammlung des Kreisschützenbundes Lippstadt e.V. findet wieder einmal im Heilbad statt.

2012 Die Internetpräsenz bekommt ein neues Gewand und wird auf ein CMS (Contentmanagementsystem) mit einer Datenbank umgestellt.

•2011 Der Schützenverein hat 903 Mitglieder. Die Ehrenkompanie ist mit 425 Mitgliedern, die stärkste Kompanie im Verein. Davon werden 209 als passive Mitglieder geführt. Die Männerkompanie ist mit 330 aktiven Mitgliedern die mit Abstand stärkste Kompanie mit aktiven Mitgliedern. Die Junggesellenkompanie wird derzeit mit immerhin 148 Mitgliedern geführt.

 

•2011 Der Förderverin richtet das Fest 100 Jahre Schützenhalle aus

•2008 Das Heilbad Bad Westernkotten ist Austragungsort für das Kreisschützenfest

•2004 Der Schützenverein Bad Westernkotten 1694 e.V. hat 926 Mitglieder und präsentiert sich erstmals im Internet.

•1997 Beim Schützenfest wehen erstmals einheitliche Fahnen vor den Häusern. Am Samstag marschieren die Schützen erstmals auch mit weißer Hose. Am 8. November wird Willi Hoppe-Nucke neuer Schützenoberst. Er löst nach 21 Jahren Josef Gudermann ab, der zum Ehrenoberst ernannt wird.

•1994 Zum 300jährigen Jubelfest wird vom Schützenverein eine Festschrift herausgegeben Das Jubelfest: 300 Jahre Schützenverein Bad Westernkotten wird vom 15. bis zum 18. Juli gefeiert. Neuer König wird Andreas Fuhst.

•1994 Kreisdeligiertenversammlung in Bad Westernkotten

•1993 Die Volkshalle wird in Schützenhalle umbenannt

•1991 Die heutige Vogelstange wird montiert

•1991 Die Modernisierung der Schützenhalle wird mit einem großen Volksfest am 13. Juli gefeiert.

•1989 1. Mai: Deckenteile der Schützenhalle fallen auf die Tanzfläche

•1988 3. Stadtschützenball in Bad Westernkotten

•1985 Am 12.Dezember wird der Musikverein Bad Westernkotten gegründet

•1983 3. Kreisschützenball in Bad Westernkotten

•1981 Am 6. Kreisschützenfest in Bad Westernkotten (12./13.September) nehmen rund 3800 Schützen teil

•1981 Die Kreisdeligiertenversammlung findet am 10.04.1981 in Bad Westernkotten statt

•1978 Erstmals liefert der Festwirt vor dem Vogelschießen für alle Schützen in der Halle ein gemeinsames Frühstück

•1971 Die Generalversammlung beschließt eine neue Vereinssatzung

•1969 Das 275-jährige Schützenfest wird vom 19.-21. Juli gefeiert. Gleichzeitig wird die Tradition abgeschafft, den alten und neuen König am Schützenfestmontag nach Hause zu begleiten

•1968 Die Offiziere tragen keine Gehröcke mehr

•1964 Die Bauern- und Handwerkerkompanie werden zu einer Junggesellenkompanie zusammengefasst

•1963 Seit diesem Jahr marschieren die Frauen am Schützenfestmontag nicht mehr im Festumzug mit

•1962 Bad Westernkotten stellt mit Anton Lüning zum ersten Mal einen Kreiskönig

•1960 Erstes Winterfest in der Schützenhalle

•1958 Im Januar fasst die Gemeindevertretung den Beschluss zum Bau einer Volkshalle, der heutigen Schützenhalle. Diese wird am 19. Juli, dem Schützenfestsamstag, feierlich eingeweiht

•1953 Die Generalversammlung des Schützenvereins beschließt am 29. März den Bau einer neuen Schützenhalle. 1951 Ab jetzt wird auf den Vogel mit Karabinern geschossen

•1950 Dem mit Glühbirnen geschmückten Vogel wird Luftgewehren zu Leibe gerückt

•1949 Dem Vogel wird mit Armbrüsten aus Stirpe zu Leibe gerückt

•1948 Am 15. und 16. August findet das erste Schützenfest nach den II. Weltkrieg statt

•1940 14.07. letzte Generalversammlung vor dem 2. Weltkrieg

•1938 Das Feuerwehrgerätehaus wird auf dem Schützenplatz errichtet

•1932 Die Mitgliederversammlung beschließt mit 43 zu 27 Stimmen, dass in Westernkotten in diesem Jahr kein Schützenfest gefeiert wird

•1927 Bildung einer Ehrenkompanie im Schützenverein

•1911 25.04. Grundsteinlegung für die Schützenhalle

•1904 Wegen einer Gemeindemission fällt das Schützenfest aus. Oberst Franz Hense tritt in diesem Zusammenhang wegen Uneinigkeit im Verein zurück

•1903 Der Schützenverein beschließt die Einführung einer einheitlichen Tracht für die Schützen: Schützenhut und weiße Hose. Einführung der Biermarken

•1899 Der Schützenverein kauft erstmalig ein Tanzzelt

•1896 Eine neue Vogelstange wird für 164 Mark und 20 Pfennig angeschafft

•1858 Zusammenlegung der drei bisher selbständigen Schützenvereine

•1855 Am 17. Juli wird beschlossen, die drei selbständigen Schützenvereine (Männerkompanie, Bauernkompanie und Handwerkerkompanie) zu einem Verein zusammen zu schließen

•1828 Das älteste Protokollbuch des Schützenvereins stammt aus diesem Jahr

•1694 Der Schützenverein wird gegründet. Diese Jahreszahl ist im silbernen Vogel der Königskette eingraviert. Daraus leitet sich das Gründungsdatum des Vereins ab.